Tel.: +49 (0) 231 97 390 682         Mail: info[at]seohit.de         Skype: SEOHIT_Do

Einleitung

In diesem Artikel zeige ich Euch einige Webseiten mit sehr hilfreichen Tools für Eure Arbeit als Webmaster bzw. für die Verbesserung Eurer Webseiten. Ich hoffe, es ist die ein oder andere Seite dabei, die Ihr noch nicht kennt : ) Alle verlinkten Webseiten sind kostenlos und funktionieren ohne Anmeldung. Für die rechtliche Nutzung bzw. die Rechtssicherheit der Seiten und Inhalte (z.B. bei kostenlosen Videos) kann ich natürlich keine Garantie übernehmen.

1. Bildgröße komprimieren ohne (sichtbaren) Qualitätsverlust

Große Bilddateien machen eine Webseite langsam. Die Frage ist nur, wie man diese Bilder und Grafiken ohne sichbaren Quualitätsverlust verkleinern kann. Hier bietet Euch tinypng.com wertvolle Dienste und kann das Datenvolumen der Bilder um bis zu 90% verringern – natürlich auch jpeg und nicht nur .png Dateien.
Tipp: Erst die Bilder einmal mit dem Adobe Photoshop (falls vorhanden) abspeichern und komprimieren und anschließend nochmal durch tinypng verkleinern lassen.

2. Pixelgenaue Webseitenvorschau für alle Endgeräte und Bildschirmgrößen

responsivepx.com ist meine Lieblingswebseite, wenn ich eine neue Webseite für Kunden erstelle. Hier kann man pixelgenau die Ansicht einer Webseite auf verschiedenen Endgeräten und Bildschirmgrößen testen und simulieren. Die meisten Webseiten, die eine ähnliche Funktion anbieten, unterscheiden nur zwischen Smartphone, Tablet und PC. Bei responsivepx.com könnt Ihr aber auch sehen, wie Webseiten auf verschiedenen Bildschirmgrößen wie beispielsweise 1366px Breite (Laptop) oder 2560px Breite (großer Monitor) aussehen. Die Vorschau-Ansichten sind dabei wirklich zu 99% exakt passend.

3. Schneller und übersichtlicher SEO-Check

Ja, SEO ist auch immer ein Thema für Webmaster. Wenigstens die Basis OnPage-Optimeirung sollte passen. Mit dem kostenlosen SEO-Check von seobility.net erhaltet ihr für Eure Starteite oder einzelne Unterseiten eine tolle Übersicht zu verschiedenen SEO Faktoren. Diese werden einerseits zu einem Gesamtscore zusammengefasst, anderseits erhaltet Ihr aber auch noch zahlreiche Zusatzinformationen und Verbesserungsvorschläge zu den einzelnen Faktoren.
Tipp: Ganz unten bei der Analyse findet ihr die Rubrik „Wichtigste Suchbegriffe“. Hier seht ihr, wie seobility einschätzt, auf welche Begriffe ihr die Seite wie gut optimiert habt. Mehr zu den einzelnen Begriffen erfährt man zudem, indem man jeweils auf „Check“ klick.

4. Viruscheck Eurer Webseite

Ist die eigene Webseite gehackt worden oder ist alles sicher? Bei Virustotal könnt Ihr einfach eine URL eingeben und virustotal.com lässt Eure URL bzw. Webseite von über 60 Virentestprogrammen testen. Neben Eurer Webseite könnt Ihr zudem auch einzelne Dateien auf der Seite hochladen und kostenlos auf Viren überprüfen lassen.

5. Google Snippet Generator - Vorschau Google Ergebnisse

Falls Ihr kein SEO Tool wie Yoast für WordPress benutzt, aber trotzdem den Seitentitel (Meta Title) und die Seitenbeschreibung (Meta Description) auf der Seite definiert, dann ist der Snippet Generator von Sistrix eine schöne Hilfe, um die späteren Google Ergebnisse vorauszusehen.
Tipp: Sonderzeichen wie Haken, Pfeil oder Telefon machen in der richtigen Dosierung eine Google Anzeige viel interessanter. Zalando und otto.de nutzen diese Möglichkeit auch.

6. Suchvolumen von Keywords ermitteln

Der Google KeywordPlaner zeigt ja inzwischen nur noch das ungefähre Suchvolumen in Intervallen an. Um wieder genaue Zahlen für einzelne Suchbegriffe zu erhalten kann man das kostenlose Karma Keyword Tool ohne Anmeldung nutzen. Soweit ich das beurteilen konnte stimmen die Zahlen auch zu über 90% mit denen des KeywordPlaners überein. Nur bei Suchbegriffen mit einem geringen Suchvolumen liefert das Karma Keyword Tool oft leider keine Zahlen. Trotzdem ist das Tool bzw. die Seite eine tolle Alternative, um sich über das Suchvolumen von Keywords zu informieren.

7. Farbkombinationen für die Webseite finden

Für alle, die wie ich Designs nur in den Kategorien „Sieht gut aus“ oder „Gefällt mir nicht, aber ich weiß nicht genau warum“ bewerten können, gibt es die Seite color-hex.com
Hier kann man einzelne Farbcodes eingeben und erhält dazu zahlreiche Informationen wie Schattierungen, Komplementärfarben usw.
Außerdem findet man auf der Startseite auch die Lieblingsfarben von Usern oder einzelne Farbpaletten mit aufeinander abgestimmten Farbtönen. Falls Ihr also mal ein paar Tipps für die Farbgestaltung Eure Webseite braucht, könnt Ihr hier auf jeden Fall mal vorbeischauen. Eine weitere Webseite mit ausschließlich Farbpaletten à vier Farben ist colorhunt.co

8. Sonderzeichen für Webseite und Meta Tags finden

Sowohl auf der Webseite als auch in den Meta Tags der einzelnen Seite sind Sonderzeichen wie Pfeile, Dreiecke, Noten usw. oft ein optisches Highlight. Auf zeichen.tv könnt ihr nach den einzelnen Sonderzeichen suchen und erhaltet dann die Codes zu den entsprechenden Zeichen.

9. Kostenlose Hintergrundvideos für Eure Seite

Schöne Background Videos sind immer ein optisches Highlight auf der Highlight (auch wenn manchmal die Geschwindigkeit dadrunter zu leiden hat). Auf coverr.co gibt es kostenlose Videos für Eure Webseite. Unter „Liscence“ steht, dass man diese Videos kostenlos für kommerzielle und nicht-kommerzielle Projekte benutzen kann. Eine rechtliche Garantie für die Nutzung kann an dieser Stelle natürlich nicht gegeben werden, aber an sich wirkt die Seite sehr seriös.

10. Live Vorschau Schriftart, Schriftgröße etc. auf der Webseite

Auf fontfit.com könnt ihr zunächst eine URL eingeben und anschließend in der Livevorschau die Größen, Farben, Abstände und Schriftarten für die Überschriften, den Body usw. anpassen bzw. verändern. Es ist also ein sehr praktisches Tool, um live zu sehen, wie sich eine Veränderung der Schriftart auf das Gesamtdesign Eurer Webseite auswirkt.

© Copywright SEOHIT 2018 | Alle Rechte vorbehalten