Tel.: +49 (0) 231 97 390 682         Mail: info[at]seohit.de         Skype: SEOHIT_Do

Meine Top 10 WordPress Plugins

Einleitung

WordPress Plugins können Euch sehr behilflich dabei sein, die eigene Website unter verschiedensten Aspekten zu optimieren. Im Folgenden stelle ich Euch deshalb 10 WordPress Plugins vor, mit denen ich sehr gerne arbeite.
Achten solltet Ihr insgesamt bei WordPress Plugins auf Folgendes: Die Plugins sollten regelmäßig aktualisiert werden, damit keine Sicherheitslücken entstehen und die Kompatibilität zur jeweiligen WordPress-Version bestehen bleibt. Außerdem machen zu viele Plugins die Seite langsam, weshalb also keine unnötigen Plugins installiert werden sollten.

1. Elementor | Kostenloses Pagebuilder Plugin mit tollen Funktionen

Das Beste kommt in diesem Artikel ausnahmsweise mal zum Start. Elementor ist ein kostenloser Page Builder und erst seit Beginn 2016 auf dem Plugin-Markt. Mit diesem Page-Builder könnt Ihr Eure Seiten hervorragend strukturieren und gestalten. Mit dem Plugin wird die Website in Abschnitte aufgeteilt. Anschließend könnt Ihr für jeden Abschnitt die Anzahl der Zeilen auswählen. Um die Abschnitte und Spalten zu füllen, gibt es zahlreiche Funktionen bzw. Elemente wie „Text-Editor“, „Bild“, „HTML-Code“, „Google Karte“, „Tabs“ und vieles mehr.Zudem kann man für jeden Abschnitt, jede Spalte, jedes eingefügte Element noch weitere Einstellungen wie Rahmen, Hintergrund, Abstände (margin/padding) treffen. Auch kann man entscheiden, ob die Elemente beispielsweise nur auf Smartphone oder Laptop oder auf allen Endgeräten angezeigt werden sollen. Aus meiner Sicht ist dieses Plugin eine hervorragende kostenlose Alternative zu Plugins wie Visual Composer. Es bietet einen hervorragenden Funktiosnumfang und ist sehr leicht via Drag & Drop zu bedienen.

Download Elementor kostenlos bei wordpress.org

2. Contact Form 7 | Kontaktformulare für WordPress-Seiten erstellen

Mit Contact Form 7 könntIhr relativ unkompliziert ein Kontaktformular in Eure WordPress-Seite integrieren. Neben Textfeldern stehen Euch bei diesem Plugin auch Dinge wie „Häkchen setzen“, „Auswahl aus vorgebenen Antwortmöglichkeiten“ sowie „Mehrfachauswahl“ oder „Dateianhänge“ für Euer Formular zur Verfügung. Außerdem könnt Ihr auch definieren, welche Eingabefelder Pflichtfelder sind. Das Formular selber wird dann ganz einfach via Shortcode in die entsprechende WordPress Seite eingebunden. Aber Achtung: Ein Tutorial sollte man sich auf jeden Fall vorher anschauen, damit auch alle Daten wie gewünscht von dem Kontaktformular an die eigene E-Mail Adresse gesendet werden.

Download Contact Form 7 kostenlos bei wordpress.org

3. Contact Form 7 Honeypot | Anti-Spam Ergänzung zu Contact Form 7

Dieses Plugin ist eine sinnvolle Ergänzung zum gerade beschriebenen Contact Form 7 -Plugin.Honeypot verhindert, dass Euer Kontaktformular für Spam genutzt wird. Normalerweise richten die Webmaster hier ein (für die Nutzer sehr nerviges) Captcha Feld ein, in dem man beispielweise eine kleine Matheaufgabe lösen muss. Honeypot verhindert Spam eleganter, in dem es folgende „Schwäche“ der Spam-Roboter nutzt. Diese tragen immer irgendwelche Werte in jedes Feld ein. Honeypot stellt deshalb ein leeres Feld zur Verfügung, dass nur für Roboter sichtbar ist. Damit jetzt eine Nachricht jetzt über das Kontaktformular versendet werden kann, muss dieses Feld auch zwingend leer sein. Und das ist bei Roboter-Spam-Einträgen nicht der Fall.

Download Contact Form 7 Honeypot kostenlos bei wordpress.org

4. WP Font Awesome | Plugin zum Einbinden von Font Awesome Shortcodes

Mit WP Font Awesomekönnt Ihr via Shortcode eine Menge stylischer Icons bzw. Zeichen in Eure WordPress Seite einbinden. Dazu gehören u.a. Pfeile, Symbole (Telefon, Fax etc.), die gängigsten Social Media Icons und vieles mehr. Die Größe und Farbe der einzelnen Symbole können natürlich beliebig angepasst werden.

Hier einige Font Awesome Beispiele:            

Download WP Font Awesome kostenlos bei wordpress.org

5. W3 Total Cache | Plugin für eine bessere Seitengeschwindigkeit

Eine gute Seitengeschwindigkeit wird sowohl von den eigenen Seitenbesuchern sehr geschätzt als auch von Google positiv bewertet. Um die Seitengeschwindigkeit zu verbessern spielt beispielsweise der sog. Cache eine große Rolle. Eines der besten kostenlosen Plugins ist hier W3 Total Cache, das aktuell mehr als 1 Million aktive Installationen hat. Die Funktionen des Plugins für die Cache-Einstellungen sind dabei extrem umfangreich. Falls Ihr als keine Code- bzw. Cacheexperten seid, könnt Ihr beispielsweise die Einstellungen aus dem Linktipp von unten übernehmen.

Download W3 Total Cache kostenlos bei wordpress.org

6. Duplicate Page | Seiten und Beiträge duplizieren

Mit diesem Plugin könnt Ihr einzelne Seiten oder Blogbeiträge duplizieren. Nach der Installation klickt man einfach im WordPress Dashboard auf → Alle Seiten oder → Alle Beiträge und anschließend wählt man bei der gewünschten Seite bzw. dem gewünschten Beitrag → Duplicate This. Insbesondere wenn Ihr viele ähnlich strukturierte Unterseiten erstellt, erspart dieses Plugin eine Menge Zeit.
Eine Anmerkung: Noch bekannter als Duplicate Page ist Duplicate Post. Da Duplicate Post aber bei mir nicht zusammen mit Elementor funktioniert, nutze ich Duplicate Page.

Download Duplicate Page kostenlos bei wordpress.org

7. Yoast | Das beliebteste SEO Plugin for WordPress

Yoast hat sich in den letzten Jahren zum beliebtestenSEO Plugin entwickelt. Zwar gibt es auch gut Alternativen wie wpSEO oder All in One SEO Pack, aber grundsätzlich beinhaltet die kostenlose Basis Version von Yoast die wichtigsten SEO-Funktionen. Neben den Seitentitel und der Seitenbeschreibung könnt Ihr hier viele weitere Einstellungen treffen. Beispielsweise können einzelne Seite vom Google-Index ausgeschlossen, Links entwertet oder Einstellungen für Social Media Inhalte (wie z.B. Vorschaubild) getroffen werden. Auch eine XML-Sitemap wird von der Grundversion automatisch generiert. Hier zu ein Tipp: Sollte bei Euch eine 404-Fehlerseite statt der XML Sitemap angezeigt werden, dann deaktiviert und aktiviert danach wieder die XML Sitemap Funktion. Nachdem ich das gemacht habe, wurde die XML-Sitemap korrekt angestellt.

Download Yoast kostenlos bei wordpress.org

8. WP Maintenance Mode | Baustellen Plugin bei Arbeiten an der Seite

Ihr nehmt an Eurer Websitegrößere Umbauarbeiten vor oder seid gerade dabei die Website zu erstellen? Dann nutzt WP Maintenance Mode, um Euren Besuchern anzuzeigen, dass die Website momentan nicht erreichbar ist. Ihr könnt bei WP Maintenance Modeschnell und umkompliziert Sachen wie einen Text, einen Hintergrundbild und einen Countdown erstellen. Sobald jemand versucht Eure Website aufzurufen, wird dies dann statt der normalen Website eingeblendet.

Download WP Maintenance Mode kostenlos bei wordpress.org

9. Sucuri Security | Mehr Sicherheit für Eure WordPress-Seite

Mit Sucure Security macht Ihr Eure WordPress-Website sicherer. DasPlugin ist ziemlich umfangreich und bietet eine Vielzahl von Funktionen und Einstellungen. Beispielsweise könnt Ihr auch in der kostenlosen Version Eure Website auf Malware scannen oder anzeigen lassen, wer sich als letztes eingeloggt hat. Zudem könnt Ihr Euch via E-Mail-Alert benachrichtigen lassen, falls Plugins installiert oder aktiviert wurden, neue Nutzer registriert wurden, Logins getätigt wurden u.v.m. In der kostenpfichtigen Version könnt ihr dann beispielsweise noch Eure Website noch mit einer Web Application Firewall (WAF) zusätzlich schützen.

Download Sucuri Security Scanner kostenlos bei wordpress.org

10. Simple 301 redirect | 301 Weiterleitungen bei URL-Änderungen

301-Weiterleitungen sind eine extrem sinnvolle Sache. Jedes Mal, wenn man eine URL dauerhaft verändert,sollte man unbedingt eine 301-Weiterleitung von der alten URL auf die neue URL setzen. Warum? Das hat mehrere Gründe. Zum einen ist dies aus SEO-Sicht wichtig. Wenn Backlinks auf die alte URL gesetzt wurden, sind diese ansonsten unbrauchbar: Der Nutzer gelangt nur noch auf eine 404-Fehler Seite und der Link wird von Google entwertet, weil er ins „Leere“ führt. Mit einer 301-Weiterleitung wird die Linkpower allerdings weitergegeben und der Nutzer gelangt auf die richtige neue Seite bzw. URL. Außerdem vermeidet Ihr so auch Doppelte Inhalte. Google hat die alte URL nämlich noch abgespeichert und unter der neuen URL sind jetzt die gleichen Inhalte zu finden. Das ist auch nicht optimal für SEO. Als letztes spiet aber auch die interne Verlinkung eine Rolle. Manchmal verlinkt man zahlreiche eigene Unterseiten intern und hat nicht mehr 100% den Überblick, wo man welche URL intern verlinkt hat. Auch hier ist man mit 301-Weiterleitungen auf der sicheren Seite. Als Plugin kann ich hier Simple 301 redirect empfehlen, falls Ihr kein SEO-Plugin habt, in dem 301-Weiterleitungen bereits integriert sind.

Download Duplicate Page kostenlos bei wordpress.org

© Copywright SEOHIT 2018 | Alle Rechte vorbehalten