Tel.: +49 (0) 231 97 390 682         Mail: info[at]seohit.de         Skype: SEOHIT_Do

Warum solltet Ihr nie eine URL ändern, ohne eine 301 Weiterleitung zu setzen

Bei einer 301 Weiterleitung handelt es sich um eine dauerhafte Weiterleitung. Diese zeigt zum Beispiel Suchmaschinen an, dass die Inhalte einer Seite ab jetzt (wie gesagt) dauerhaft unter einer neuen URL zu finden sind.
Warum 301 Weiterleitungen aus verschiedenen Gründen sowohl für Euer SEO als auch die Nutzerfreundlichkeit extrem wichtig sind, zeige ich Euch in diesem Blogartikel. 

Beispiel

Ich biete Busreisen an und meine bisherige URL war:

www.xybusreisen/spanien-und-portugal


Da ich aber Busreisen nach Portugal aus dem Programm genommen habe, soll die neue URL ab jetzt nur noch wie folgt lauten:

www.xybusreisen/spanien

Warum sind 301 Weiterleitungen so wichtig?

Einer der Hauptgründe für eine 301 Weiterleitung sind auf jeden Fall die Google Rankings. Wenn gute Rankings für eine Seite vorhanden sind, möchte man diese natürlich auch beibehalten – egal ob es sich um die Startseite oder eine Unterseite handelt.
Grundsätzlich bzw. etwas vereinfacht ausgedrückt ist jede neue URL  für Google auch eine neue Seite. Dementsprechend verliert eine Seie schnell ihre gute Platzierungen, sobald man die URL verändert, weil Google dann unter der alten abgespeicherten URL keine Inhalte mehr findet und stattdessen eine 404 Fehlerseite in der Regel erscheint.

Mit einer 301 Weiterleitung gelingt es oft, dass es nur kurzfristig Rankingeinbrüche gibt und sich die Ergebnisse schnell wieder erholen. Die 301 Weiterleitung zeigt Google nämlich an, dass die bisherigen Inhalte in gleicher oder zumindest ähnlicher Form jetzt unter der neuen URL zu finden sind.  Die Rankings werden sozusagen an die neue URL weitergegeben. Wenn meine Webseite in unserem Beispiel zu den Begriffen “Busreisen Spanien” eine gute Platzierung hatte, kann diese durch eine 301-Weiterleitung erhalten bzw. ziemlich schnell wiederhergestellt werden. Die Rankings “Busreisen Portugal” werden sich aber normalerweise schnell verschlechtern, weil Google natürlich auch “merkt”, dass die neue Unterseite sich nicht mehr mit diesem Thema beschäftigt.

Nehmen wir an, ein Reiseblog hat ein Artikel über Busreisen geschrieben und dabei einen Link auf die Unterseite “Busreisen Spanien & Porttugal gesetzt”. Dies ist grundsätzlich sehr positiv für das Ranking der Unterseite zu  Suchbegriffen  wie “Busreisen Spanien” oder “Busreisen Portugal”. 
Falls ich jetzt die URL verändere und keine 301 Weiterleitung setze, dann wird dieser Link normalerweise komplett von Google entwertet, weil Google irgendwann feststellt, dass der Link auf eine nicht mehr existente Seite führt.  Das führt dann wie unter dem vorherigen Punkt beschrieben dazu, dass sich die Rankings der entsprechenden Seite verschlechtern. Hinzu kommt noch, dass dies auch negative Auswirkungen auf das Gesamtranking der Seite haben kann (in unserem Beispiel also nicht nur  auf”Busreisen Spanien” oder “Busreisen Portugal” sondern z.B. auch “Busreisen Polen”, falls eine solche Unterseite existiert), weil ein guter Link auch positive Auswirkungen auf alle Seiten einer Webseite hat.

Zum anderen kommt der Nutzer, der diesen Link anklickt, auch auf eine 404-Fehlerseite. Konkret können Euch durch die fehlende 301 Weiterleitung also Umsatzeinbußen entstehen oder es können Leser verloren gehen etc.

Oft verlinkt man eine Seite ja auch intern, also innerhalb der eigenen Webseite. Jetzt kann man natürlich alle Links per Hand anpassen, was aber im Einzelfall (z.B. bei Onlineshops) extrem zeitaufwendig sein kann. Zudem passiert es auch schnell mal, dass man einen Link dabei übersieht. Auch hier wird der Nutzer beim Klicken auf eine 404 Fehlerseite weitergeleitet, was extrem unseriös wirkt. Mit der enstprechenden Weiterleitung umgeht man allerdings auch dieses Problem.

SEO Skype Seminare - Jetzt günstiger für unsere Blogleser

Für Leser unseres Blogs gibt es unsere SEO Skype Seminare für 349,00€ (zzgl. 19% USt) statt 399,00€ (zzgl. USt).
Schreibt in Eurer Seminar-Anfrage an uns einfach, dass ihr den 50€ Rabatt für Blogleser haben möchtet.

Abschließend muss noch erwähnt werden, dass Google die alte URL auch noch einige Zeit im Index führt, falls Ihr keine Maßnahmen ergreift, um Google anzuzeigen, dass diese URL nicht mehr aktuell ist. Falls also ein Internetnutzer „Busreisen Spanien“ bei Google eingibt, dann ist die alte URL /spanien-und-portugal noch einige Zeit vorhanden. Klickt der Internetnutzer dann den entsprechenden Eintrag Eurer Website an, gelangt er wieder auf eine 404 Fehlerseite. Meiner Erfahrung nach kann es mehrere Monaten dauern, bis Google irgendwann von sich aus erkennt, dass sich für die entsprechende Seite die URL geändert hat und dann die neue URL korrekt verlinkt


301 Weiterleitungen sind eines der mächtigsten SEO-Werkzeuge, um bei einer einfachen URL-Änderung oder einem kompletten Relaunch der eigenen Webseite, gute Rankings nicht zu verlieren. Hinzu kommt, dass fehlende Weiterleitungen auch für unzufriedene Webseitenbesucher sorgen können. Es ist deshalb immer richtig, eine 301 Weiterleitung nach einer URL-Änderung zu setzen.

© Copywright SEOHIT 2018 | Alle Rechte vorbehalten