Blog

Was bedeuten ERP-Softwarelösungen für die Unternehmensführung der Zukunft

Inhaltsverzeichnis:

Warum ist ein gutes ERP wichtig?

Ganz einfach: Um das tägliche Geschäft eines Unternehmens effizient zu verrichten. Die Finanzabteilung will ohne großen Aufwand Bilanz ziehen? Die Lösung heißt: ERP. Hier sind alle notwendigen Daten enthalten. Der Vertrieb soll nicht stocken, weil langsame Datenströme im Unternehmen die Arbeit erschweren? Die Lösung: Wieder eine gut geölte „ERP-Maschine“, die dem Vertrieb alles Notwendige hierfür bereitstellt. In der Geschäftsführung soll die zukünftige Konzernstrategie besprochen werden? Ohne ein gutes ERP-System können kaum verlässliche Entscheidungen getroffen werden.

Bei ERP gilt das Gleiche wie in allen Unternehmensbereichen: Alle Prozesse, die einer Automatisierung unterzogen werden, sparen wertvolle Zeit. Sich immer wiederholende Vorgänge sollten im 21. Jahrhundert keinen Hirn- und Muskelschmalz mehr Kosten – vor allem, wenn es unterstützende Prozesse sind, von denen die gesamte Produktivität eines Unternehmens abhängen. Gerade wenn der „human factor“ nicht gefragt ist, etwa bei kreativen Arbeiten, ist Prozessautomatisierung der Weg zum Erfolg. Listen führen, Daten aufbereiten und bereitstellen: Das ist „Kern“-Geschäft. Digitale Lösungen unterstützen das analoge Geschäft.

Beitrag teilen

Was kann von ERP in den kommenden Jahren erwartet werden?

Die Wichtigkeit von ERP-Softwarelösungen ist schon jetzt kaum zu unterschätzen. Und: In den kommenden Jahren wird diese weiter zunehmen. Vorausgesagt ist für die Jahre bis 2026 ein durchschnittliches Wachstum des Marktes für ERP-Systeme von mehr als zehn Prozent pro Jahr.

Zu den Trends für das laufende Jahr zählen wie fast überall in der IT-Branche künstliche Intelligenz und maschinelles Lernen. Sie hieven klassische ERP-Lösungen auf ein völlig neues Level. Immer komplexere Datensätze erfordern mehr als das menschliche Gehirn leisten kann. Diese Datensätze verwertbar machen und in von menschlichen Akteuren nutzbaren Wissenshappen zusammenzuschmelzen, kann nur die KI leisten. Hier läuft Prozessoptimierung nicht mehr als Endprodukt menschlichen Nachdenkens über die Prozesse, die automatisiert werden, sondern die Maschine kommt selbst zu Lösungen, die sie an das Unternehmen zurückgeben kann. Dass das ungeahnte Möglichkeiten der Prozessoptimierung eröffnet, liegt auf der Hand.

Welche Branchen profitieren von ERP?

Der aufmerksame Leser wird schnell auf die Antwort kommen: Es gibt kaum eine Branche, die nicht von einem ERP-System profitiert. Immer wenn Unternehmensführung gefragt ist, ist ERP ein entscheidender Faktor für die Effizienz. Die Frage ist nicht, ob ERP helfen kann, sondern immer nur wie: Selbstverständlich hat nicht jeder Handwerker mit Datensätzen einer Komplexität wie denen von Milliardenkonzernen zu tun. Aber auch hier sind intelligente und zukunftsgerichtete Lösungen nie fehl am Platz. Auf diese Weise können auch Mittelständler enorme Optimierungen für ihr Unternehmen erreichen.

In einer Studie zum Thema ERP im Mittelstand kam heraus, dass fast 3/4 der Befragten (74%) eine gute bis sehr gute Hilfestellung von ERP Systemen erhält, wenn es um die Transformation Ihrer Warenlogistik geht.
Fast 70% sahen es genauso bei der Optimierung der unternehmenseigenen Lieferketten.

Immer wichtiger wird zudem die mobile Nutzung von ERP-Softwarelösungen für den Mittelstand inklusive von Datenübertragung in Echtzeit. Bleiben wir bei unserem Handwerker: Stellen Sie sich vor, dass ein Mitarbeiter vor Ort ist, um festzustellen, welche Teile benötigt werden. Ein paar Mal auf dem Handy oder Tablet getippt und schon ist klar, ob die Teile vorrätig sind oder bestellt werden müssen. Mithilfe der Daten, die vor Ort in eine Maske eingegeben werden, könnten auch gleich ganze Auftragsprozesse im Unternehmen aktiviert wird. Auch hier können nicht nur klassische Lösungen zum Einsatz kommen, sondern auch KI-gestützte: Smart Data, Smart Services und mehr sind auch im Mittelstand nicht „verboten“, sondern können zum entscheidenden Vorteil gegenüber der Konkurrenz werden, ohne das Portmonee übermäßig zu belasten.

Noch mehr spannende Themen: