Gastbeitrag

Mitarbeitergewinnung via Social Media – in wenigen Schritten zu neuen Mitarbeitern

Mitarbeitergewinnung hört man im Moment immer öfter. Gerade auch in Verbindung mit Social Media scheint es eine vielversprechende Methode zu sein, neue Mitarbeiter für das eigene Unternehmen zu finden. Doch wie kann Social Media konkret bei der Mitarbeitergewinnung helfen? Wir von Melo Designer wollen ein bisschen Aufklärungsarbeit leisten und stellen uns die Fragen, was für eine Strategie eigentlich hinter der Mitarbeitergewinnung steckt und wie man richtig mir ihr um geht.

Was ist Mitarbeitergewinnung?

Zunächst ist aber wichtig zu wissen, was Mitarbeitergewinnung überhaupt ist. Mitarbeitergewinnung versucht potenzielle neue Mitarbeiter zu erreichen, um sie für ein Unternehmen zu gewinnen. Das nötige Instrument hierfür ist Social Media, wodurch das Unternehmen nach außen hin präsentiert wird. Mitarbeitergewinnung ist heruntergebrochen auf die wesentlichen ersten Schritte also nur eine bestimmte Form der Werbung auf Social Media. Denn es werden keine Produkte, sondern eben das Unternehmen attraktiv dargestellt und für potenzielle neue Mitarbeiter beworben. Die Folge daraus ist dann, dass Arbeitssuchende so von dem beworbenen Unternehmen überzeugt sind. Daraus resultiert der Wunsch, unbedingt bei dem Unternehmen arbeiten zu können.

Was sind die Gründe für Mitarbeitergewinnung?

Warum Mitarbeitergewinnung wichtig ist, lässt sich eigentlich schon aus dem Namen ableiten. Ein Unternehmen lebt von seinen Mitarbeitern und ohne Mitarbeiter würde es das Unternehmen gar nicht geben. Deswegen müssen immer wieder neue Mitarbeiter gefunden und eingestellt werden. So bleibt das Unternehmen am Leben und kann durch immer neue Mitarbeiter wachsen. Das ist ja prinzipiell erstmal nichts Neues. In letzter Zeit wurde die Relevanz dieser Thematik jedoch gesteigert. Durch die jüngsten Entwicklungen weg vom Handwerk und hin zu akademischen Berufen sind gerade Handwerksbetriebe immer wieder mit der Problematik des Fachkräftemangels konfrontiert. Und auch in anderen Branchen wütet der Mangel an qualifiziertem Personal. In solchen Situationen reichen einfach Stellenanzeigen nicht mehr aus, um qualifizierte Mitarbeiter für das Unternehmen zu gewinnen. Dazu kommt, dass man nicht alleine auf dem Markt ist und auch die Konkurrenz neue Mitarbeiter sucht.

Wie hilft Social Media bei der Mitarbeitergewinnung?

Social Media ist nun das Instrument, was hilft, wenn Stellenanzeigen und Zeitungsannoncen versagen. Durch Social Media verschafft man dem eigenen Unternehmen mehr Reichweite für alle möglichen Zielgruppen, da so gut wie jede Gruppe auf Social Media vertreten ist. Darüber hinaus steigert sich durch Posts, Blogbeiträge oder Stories die Präsenz des Unternehmens immer mehr. So kann man die unterschiedlichsten Kanäle für die Eigenwerbung nutzen und erhöht damit auch die Chance, die richtige Fachkraft anzusprechen.

Was sind die Vorteile der Mitarbeitergewinnung via Social Media?

Natürlich ist der wohl größte Effekt der Mitarbeitergewinnung via Social Media, dass durch Präsenz- und Reichweitensteigerung neue Mitarbeiter gefunden werden. Doch das sind nicht die einzigen Vorteile, die die Mitarbeitergewinnung zu bieten hat. Wie bereits angesprochen, ist man nicht alleine auf dem Markt, da auch andere Firmen Mitarbeiter suchen. Ein positiver Nebeneffekt der Mitarbeitergewinnung ist dabei, dass durch die aussagekräftige Werbung auf Social Media das eigene Unternehmen unter der ganzen Konkurrenz hervorsticht. Arbeitsuchende wollen dann unbedingt beim eignen Unternehmen arbeiten und vergessen die Konkurrenz.

Darüber hinaus bieten auch die erhöhte Reichweite und die gesteigerte Präsenz einige zusätzliche Vorteile. Durch die Werbung auf unterschiedlichen Kanälen und in unterschiedlicher Form wird man auch immer verschiedene Personen ansprechen. Diese Personen hätte man mit Stellenanzeigen alleine vielleicht gar nicht erreichen können. So sorgen diese neuen Mitarbeiter für mehr Diversität und Ideenreichtum im eigenen Unternehmen.
Apropos mehr Personen durch Werbung erreichen. Natürlich sehen nicht nur potenzielle Mitarbeiter die Werbung, sondern auch potenzielle Kunden. Auch sie können durch die Social Media Präsenz des Unternehmens überzeugt werden und das Unternehmen unterstützen. Mitarbeitergewinnung bietet also in alle Richtungen ganzheitliche Vorteile.

Wie kann man Mitarbeitergewinnung konkret umsetzen?

Mitarbeitergewinnung via Social Media bietet also nur Vorteile, aber die Umsetzung ist leider nicht mit einem Schritt erledigt. Die Strategie hinter der Mitarbeitergewinnung mit Hilfe von Social Media lässt sich aber in fünf Schritten umsetzen.

Schritt 1: Grundlagen für die Mitarbeitergewinnung schaffen

Wenn man ein Produkt kauft, wählt man das, was einen am meisten anspricht. Instinktiv bewertet man also die Attraktivität des Produkts, auf dem dann die Kaufentscheidung basiert. Genauso verfahren potenzielle Mitarbeiter auch bei Unternehmen. Sie prüfen, ob das Unternehmen attraktiv genug ist. Ist das nicht der Fall, wird an das Unternehmen gar kein Gedanke mehr verschwendet. Dementsprechend ist die Unternehmensattraktivität, auch Employer Branding, grundlegender Bestandteil der Mitarbeitergewinnung und essenziell für den ersten Schritt in Richtung Mitarbeitergewinnung. Außerdem wird die Unternehmensattraktivität nachher der Baustein für die Social Media Beiträge sein und beeinflussen, wie sie gestaltet werden. Um die Attraktivität des Unternehmens zu formen, ist eine Zielgruppenanalyse ein sicheres Mittel. Denn wenn man weiß, wen man ansprechen möchte, weiß man auch, wie man sich darstellen sollte. Darüber hinaus sollte man die Firmenphilosophie nicht aus den Augen lassen.

Schritt 2: Aufmerksamkeit auf Social Media schaffen

Nachdem die Grundlagen geschaffen wurden, ist nun an der Reihe, Aufmerksamkeit auf das eigene Unternehmen zu lenken und es in seiner besten Form zu präsentieren. Hierbei spielt Social Media die größte Rolle. Da bereits eine Zielgruppenanalyse durchgeführt wurde, müssen nun die Beiträge auf Social Media passend für die Zielgruppe erstellt werden. Das ist möglich in Form von Posts oder Stories über das Unternehmen auf den gängigen Kanälen wie Facebook und Instagram. Dadurch und durch regelmäßiges Posten schafft man Präsenz auf allen Plattformen.

Schritt 3: Interesse aufbauen

Auch hierfür bleiben wir weiter auf Social Media Plattformen. Nachdem die nötige Präsenz geschaffen ist, kann man gezielt Beiträge zum Thema Mitarbeitergewinnung veröffentlichen. Das können Beschreibungen des Unternehmens sein oder man erstellt kurze Stories, in denen bereits bestehende Mitarbeiter vom Arbeitsalltag im Unternehmen erzählen. Auch das Informieren über Arbeitsabläufe kann das Interesse der potenziellen Mitarbeiter wecken. Wichtig dabei ist nur, dass immer auf die Bedürfnisse der potenziellen Mitarbeiter geachtet wird und man diese mit dem Unternehmen und der Werbung konkret anspricht.

Schritt 4: Kontakt aufbauen

Was passiert, wenn nun Arbeitssuchende auf das Unternehmen aufmerksam geworden sind und Interesse entwickelt haben? Das Ziel ist, dass sich diese Personen dann auch beim Unternehmen bewerben oder zumindest Kontakt aufbauen können. Diese Schritte sollte man so gut wie möglich erleichtern.
Eine Möglichkeit wäre, Stellenanzeigen in Form von Posts zu veröffentlichen und damit zur eigenen Website zu verweisen, auf der sich die Personen direkt bewerben können. Außerdem könnte man die Personen ermutigen, bei Interesse eine private Nachricht mit einer Bewerbung zu schreiben. So wird auch der Bewerbungsprozess an sich erleichtert. Das Resultat ist, dass die potenziellen Mitarbeiter nichts mehr daran hindert, sich bei dem Unternehmen, dass all ihre Wünsche erfüllt, zu bewerben.

Insgesamt ist Mitarbeitergewinnung zwar ein sehr komplexes Thema, erzielt aber nicht nur den gewünschten Erfolg, neue Mitarbeiter zu finden. Unternehmen steigern ihre Präsenz und erreichen durch neue Reichweite nicht nur neue Mitarbeiter, sondern im besten Fall auch neue Kunden. So können Unternehmen mit Hilfe von Social Media den Fachkräftemangel umgehen und ganzheitlich wachsen.

Falls Ihr Interesse an Mitarbeitergewinnung und Social Media nun geweckt wurde, informieren wir sie gerne mit noch mehr Hintergrundwissen auf unserer Website. Sollten Sie selbst ein Unternehmen haben, beraten wir von Melo Designer Sie mit Vergnügen, wie Sie alle Schritte konkret für ihr Unternehmen umsetzen können.

Gastautor:

Alex Melo ist Inhaber von Melo Designer. Mit seiner Agentur gewinnt er vor allem für Kunden aus dem Handwerksbereich neue Mitarbeiter via Facebook, Instagram & Co.